BD

Webdesign by BDperformance. Copyright © Alle Rechte vorbehalten.

performance

Startseite       Motorrad       PKW         Kontakt / Impressum / Datenschutz

www.bdperformance-shop.de

www.ecuflash.de

www.rapidbike-bdp.de

Tuning- & ECUflash ® Technologie

Wir, die Firma BDperformance, verstehen uns nicht als konventioneller Tuningbetrieb

sondern als Pionier für Optimierungen.Wir beziehen uns hierbei auf Tatsachen und Fakten.


Diese Fakten können die meisten Fahrer selbst feststellen und erzeugen daher auch eine nicht ganz unbegründete Verwunderung

gegenüber den Fahrzeugherstellen. Doch Vorsicht!


Nicht die Hersteller selbst bauen bewusst ihre Fahrzeuge nicht so optimal, wie sich das mancher Fahrer gerne wünscht,

sondern es gibt verschiedene Gründe um am Optimum vorbei zu verkaufen.


Motorcharakteristik:

Ein eigentlich konstruktiv gelungener Motor wird durch Homologationsvorschriften, Abgas- und Geräuschverordnungen der jeweiligen

Auslieferungsländer, mehr oder minder zum Ärgernis des Motorradfahrers, zurückmodifiziert.

Die Folgen hieraus, z.B.: Konstantfahrruckeln, Stottern im Schiebebetrieb, schlechte Gasannahme, Lastwechselreaktionen, etc.


Die Idee und Lösung:

Optimierung der vorhandenen Gegebenheiten


Die Intention hieraus:

Unser Entwicklungsziel ist die Optimierung der vorgegebenen Möglichkeiten.

Bei Bedarf und auf Wunsch unserer Kunden ergänzen wir unsere Massnahmen mit erprobten Einstellungsmodulen in Verbindung mit der optimalen Abstimmung, wie z.B. Dynojet PowerCommander, Dynojet Ignition-Modul, Bazzaz inkl. Traktionskontrolle, EMS-Yoshibox, TFi-Fuel Adjuster, Rapid Bike, BMC Fuel Adjuster, Kit Steuergeräte von HRC-Honda, Kawasaki, Yamaha etc. Luftfiltersysteme werden von uns ebenso getestet wie Zubehörauspuffanlagen - mit und ohne Kat / mit und ohne db-Eater - bevor wir unseren Kunden eine Empfehlung aussprechen.


Als markenunabhängiges Prüfzentrum steht für uns Ehrlichkeit und eine objektive Beurteilung der getesteten Produkte an erster Stelle.


Natürlich stehen wir auch mit Rat und Tat zur Seite, wenn es um den Rennsport geht und das nötige Budget vorhanden ist.

Aber auch hier gilt die Devise: Weniger ist manchmal mehr!


Rennsport und die Nutzung des Fahrzeugs auf der Strasse kombinieren?

Ein vielfach geäusserter Wunsch von ambitionierten Teilnehmern von Rennstreckentrainings.

Auch hier beraten wir gerne und bauen ein entsprechendes Fahrzeug auf, um auch diesem Bedürfnis gerecht zu werden.

Um unsere Tätigkeit optimal ausführen zu können, war es zwingend erforderlich, eine passende Umgebung sowie eine ausgereifte Technik zu finden,

welche eine sach- und fachgerechte Ausführung ermöglicht.


Was also tun, wenn das übertriebene Fahrwerksaufrüsten den Kostenrahmen sprengt?


Folgende Überlegungen gingen dem voraus:


1. Für welchen Prüfstand entscheiden wir uns?

Um hier eine entsprechende Selektierung vorzunehmen, war es für uns wichtig in erster Linie festzustellen:



Von vornherein fielen einige Hersteller für uns sofort aus dem Raster, und zwar in erster Line aufgrund der mangelnden technischen Ausstattung.

Weitere Hersteller waren für uns bzgl. der Software in eigener Sache zu produktbezogen und somit selbstverständlich zu eingeschränkt in den allgemein

zur Verfügung stehenden Abstimmungsmöglichkeiten.


Schlussendlich fiel die Wahl auf den Prüfstand der Firma Amerschläger p4.

Hier waren die meisten Grundvoraussetzungen gegeben, die ein Prüfstand haben muss, um optimal arbeiten zu können.


Was bietet der Prüfstand? In der Grundausstattung schon einiges, aber zum damaligen Zeitpunkt für uns noch nicht genug.

Inwieweit ist der Prüfstand technisch zu erweitern? Vom p4 bis zum p4+, natürlich mit der notwendigen Investition

Wie gut ist die Kommunikation zu dem Hersteller? Die Kommunikation und Zusammenarbeit mit der Firma Amerschläger ist als sehr gut zu bezeichnen.

Was bietet die Software? Die Grundausstattung war seinerzeit akzeptabel vorhanden. Der Rest, sprich die Feinheiten, haben wir zusammen mit der Fa. Amerschläger entwickelt, sodass letztendlich das Ergebnis in jeglicher Hinsicht anderen Prüfständen weitaus überlegen ist.

Wie arbeitet die Software und inwieweit ist die Software kompatibel zu ALLEN Einstellungsmodulen? Auch hier war das Ergebnis - nach der weiteren Entwicklung - als sehr zufriedenstellend zu bezeichnen.

In Bezug auf die Kompatibilität zu allen Einstellungsmodulen kommen wir u.a. zum wesentlichen Punkt:

die Software erlaubt jegliche Konfiguration von allen einstellbaren Parametern, d.h. die Kompatibilität mit allen anderen Einstellungsmodulen ist gegeben !

Wie hoch sind die Messtoleranzen? Auch hier liegt der Prüfstand der Fa. Amerschläger mit nur 2% Abweichung wieder ganz vorn, andere Prüfstände weisen bis 5 % Messtoleranzen auf, was bei einem z.B. 150-PS starken Motorrad bereits 7,5 Pferdestärken ausmacht - das ist uns eindeutig zu viel.


2. Umgebung und Platzierung

Nur die technischen Voraussetzungen reichen natürlich nicht aus. Die Platzierung bzw. der Standort des Prüfstandes ist für ein optimales Ergebnis sehr entscheidend.

Unser Prüfstand befindet sich in einer rd 160 m² grossen Halle mit einer Deckenhöhe von 6 Metern.

Daraus ergeben sich physikalisch, optimale Umgebungstemperaturen und Idealbedingungen für Abstimmungsarbeiten an Motorrädern.

Ergänzt wird dieser optimale Standort zusätzlich mit hocheffektiven Lüftungseinrichtungen, wie z.B. Kühlgebläse, Staudruckgebläse, Außenluftansaugung und natürlich eine Abgasabsaugung. Insgesamt arbeiten wir hier mit einer Leistung von 11,5 KW.

Eine reine, meist sehr kleine, Prüfstandskabine erhitzt sich bereits nach kurzer Zeit und macht ein optimales Arbeiten an Kennfeldern fast unmöglich, selbst wenn entsprechende Gebläseeinheiten vorhanden sind.


 3. Die bestmögliche Abstimmungsform

So wie wir unsere technische Ausstattung perfektioniert haben, haben wir auch eine einzigartige Abstimmungsform entwickelt.

Auch zu diesem Punkt stellten wir uns folgende Fragen:


Reicht ein einfaches Kennfeld (Gemischoptimierung) aus?

Ist Messverfahren gleich Messverfahren?

Inwieweit müssen die Serientoleranzen der Hersteller bei der Abstimmung berücksichtigt werden?

Inwieweit müssen die immer schärfer werdenden Homologationsgesetze Beachtung finden?

Für welches Messverfahren entscheiden wir uns? Gehen wir hier den einfachen Weg oder entscheiden wir uns für die technisch aufwendigere Variante?

Informationen zu diesen Themen finden Sie in den jeweiligen Unterkategorien der Bikes.



Unser Ziel

Das beste aus Ihrem Motorrad heraus zu holen!

Von der Serie bis hin zum Optimum mit ausgesuchten und erprobten Komponenten und

der perfekten Abstimmung unter Berücksichtigung des jeweiligen Einsatzzwecks.


Unsere Aussagen stützen sich auf vorangegangene Tests, bei denen wir die Herstellerangaben zu dem jeweiligen Produkt überprüfen,

um dann die "Spreu vom Weizen" trennen zu können.


Bei der Empfehlung eines Produkts ist nicht unsere Händlermarge entscheidend, sondern in erster Linie das Ergebnis, die Qualität und das Preis/Leistungsverhältnis.

Wir befassen uns intensiv mit jedem Kunden, berücksichtigen den jeweiligen Einsatzzweck, die Zielsetzung sowie das geplante Budget.

Im Ergebnis hat die Zufriedenheit eines jeden einzelnen Kunden oberste Priorität.


Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie sich mit uns in Verbindung setzen und wir Ihnen unsere Vorschläge präsentieren dürfen.  


 Wir sind weder „Approved“ oder „Stützpunkt“ von irgendwen oder irgendwas.


Und warum nicht?

Weil uns unsere Neutralität am Markt ausgesprochen wichtig ist.


Nur durch unsere Markenunabhängigkeit sind wir in der Lage,

Sie ehrlich, individuell und objektiv informieren und beraten zu können.


Über uns